Wenn du nicht bist, wer du bist


von Hanna Weiss

zur Leseprobe als PDF: hier anklicken! [697 KB]

zurück zum Buch: Wenn du nicht bist, wer du bist

Kleine Lesehäppchen:


S.10:
Identitätskrise in der Mongolei und Suche nach den Wurzeln

"Ich hab zu Asien eine besondere Beziehung. Ich bin in die Mongolei gekommen, weil ich wissen wollte, was dahinter steckt, was mich so sehr an Asien anzieht."
.... "Ich bin da auf einer besonderen Spurensuche..."

S. 21
Ein trauriges Geheimnis, nicht das einzige Geheimnis...

Verloren lag ein blauer Espandrillo auf dem weiß-grauen Asphalt da. Der Espandrillo meiner Mutter. Apu fotografierte inzwischen alles von allen Seiten, und sprach mit den Menschen. Ein weißer Wagen war heulend davongerast, wohl die Rettung.
In meinem Kopf schwirrte es: Das Blut sah nach so viel aus, dass ich mich wunderte, ob in jenem verschwundenen Körper des Unfallopfers überhaupt noch ein Tropfen vorhanden war.

S. 95
Sich finden?

...mein Erwachsenwerden wollte noch etwas anderes dürfen als das, was die meisten Jugendlichen anstrebten. Ich wollte meinen Vater suchen und ich wollte frei sein, mich zu finden, ohne dass jemand bestimmte, als was ich mich in der Familie fühlen sollte.
Mein falsches Verwandschaftsetikett beschwerte mich mit den Jahren mehr und mehr.

mehr in der Leseprobe als PDF [697 KB]