Phoenix...

Lesermeinungen:


G. Abroni, 59, Walldorf:

Ich habe das Buch in drei Tagen gelesen, hab gelacht und geweint und einiges der Krankheit spiegelt sich in meinem Leben wider. Meine Bewunderung an die Autorin, dass sie niemals ihren Lebensmut verloren hat und wieder auf dem Weg nach oben ist. Ich liebe dieses Buch und hoffe viele werden es lesen und etwas lernen und wünsche der Autorin, dass sie wieder richtig glücklich wird.